Tagged with SoundCloud

Plattenkritik /// Casiokids „Aabenbaringen Over Aaskammen“

Casiokids züchten wunderliche Synthie-Pop-Pflänzchen mit noch wunderlicheren Texten auf Norwegisch. Das norwegische Kaff Bergen muss man sich wie all die verschlafenen Kleinstädte in Stephen-King-Romanen vorstellen: Es leidet an völliger Belanglosigkeit. Wenn da nur nicht die genialen Einwohner wären, die reihenweise Landflucht antreten und die große Karriere in der Diaspora suchen. Kings Of Convenience, Kakkmaddafakka und … Weiterlesen

Plattenkritiken /// Radio Burroughs „Filler Words. Gesture“

Girl-fronted-Bands sind leider noch immer die Ausnahme. Da hilft auch keine Idealisierung der Riot-Grrrl-Bewegung… Sogar im Indie-Hardcore-Punk-Bereich – also in einer Subkultur, deren Anhänger normalerweise durch Diskursfähigkeit überzeugen – tummeln sich Frauen mehr vor als auf der Bühne. Was war noch mal Gender? Janette Bielau, Vocals bei Radio Burroughs, kennt die Antwort, doch nicht den … Weiterlesen

Plattenkritik /// Caged Animals „Eat Their Own“

Lullabies über Tod, Trauer und Optimismus. Eine großartige EP hätte es werden können, auf LP-Länge wirkt das Ergebnis aber leider nur okay. Wer zur Hölle ist eigentlich Vincent Cacchione? Muss ich den kennen? Der aus Brooklyn stammende Songwriter mit Festanstellung bei Soft Black – Depri-Folk, nix für sonnige Gemüter – suhlt sich gerne in niederen … Weiterlesen

Plattenkritik /// The Miserable Rich „Miss You In The Days“

/// Miss You In The Days liefert zehn, opulent orchestrierte Spukgeschichten, bei denen die Gänsehaut schon vorprogrammiert ist. So als würde man zu einem Schlagzeugbeat an einer Tafel kratzen. Spukhäuser sind gern gesehene Motive in Gruselgeschichten und Horrorfilmen. Nicht selten tragen die meist maroden und verwinkelten Anwesen eine schreckliche Vergangenheit, die die Hausverwalter lieber verschweigen. … Weiterlesen