Tagged with Berlin

Im Ohr /// I Heart Sharks „Neuzeit“

I Heart Sharks – Neuzeit from I Heart Sharks on Vimeo. „Neuzeit“ is the first single from Summer, the debut album from Berlin’s I Heart Sharks. Directed by Nicola von Leffern and Pierre Bee. Created by I Heart Sharks. Filmed at Tape Club and Backstage, Berlin. iheartsharks auf Tour: 24.02.2012 – ATOMIC CAFE, München 25.02.2012 – KLANGGUT … Weiterlesen

Rezension /// Fil „Didi & Stulle bei den Olympischen Spielen“

(Ja!Nuss! stellt um auf Mundart-Modus. Die folgende Rezension ist garantiert nicht suchmaschinenoptimiert.) Icke-Version. Eben noch anne Späti jewésn. „Kieka“, sacht ick, „neuer Didi un Stulle ist draussn. Kofst’n Sternie wenija, haste wat zu lesn.“ Jesacht, jetan. Wat die beedn Piepels wohl diesma treibnm? Bei’n Olümpischen Spielen solln se mitmachn, steht uffe erst Seite. Na dit … Weiterlesen

Bloggespräch /// Pieces of Berlin (Florian Reischauer) im Interview

Florian, worum gehts in deinem Blog “Pieces of Berlin”? Florian Reischauer: Der Blog existiert mittlerweile über ein Jahr und es geht mir vorwiegend darum einen Querschnitt durch den Berliner Alltag zu legen. Die Stadt und ihre Kieze sind sehr unterschiedlich, aus rein optischer bzw. demographischer Sicht. Mich interessiert jeder Berliner, diese Vielschichtigkeit, und nicht nur, … Weiterlesen

Plattenkritik /// Sin Fang „Summer Echoes“

Für sein neues Soloalbum hat Sindri Már Sigfússon sein komplettes Können auf 43 Minuten verdichtet. Und das ist nicht wenig. Folk meets Elektronika meets Psychedelic-Mottenkiste meets Naive Pop. Ein Album, wie ein knallbunter Flickenteppich. Bei Sindri Már Sigfússon stellt sich immer die Frage: Solo oder nicht solo? Ist er grad mit Seabear unterwegs? Werkelt er … Weiterlesen

Berlin hat schon eine kleine Macke – Interview mit Joab Nist (Notes of Berlin)

Joab Nist ist 27 Jahre alt und studiert Arts and Media Administration an der FU Berlin. Nebenher streift er mit seinem Fotoapparat durch Berlin und knipst alles, was Menschen für ihre Artgenossen auf einer öffentlich zugänglichen Fläche schriftlich fixiert haben, also Aushänge, Zettel, Wohnungsgesuche oder Ähnliches. Diese veröffentlicht er dann in seinem Blog „Notes of … Weiterlesen

Heute im Programm: Sozialistischer Diaabend

Über Weihnachten habe ich auf unserem Dachboden einen Karton voller Dias gefunden. Der Karton entpuppte sich als wahre Fundgrube, denn die Dias sind die gesammelten Reiseerinnerungen eines ehemaligen DDR-Bürgers, der den Ostblock in den 1970ern bereist hat. Jenes tat er sehr ausgiebig. Er stakste durch den Spreewald, fror im bitterkalten Sankt Petersburg (damals natürlich Leningrad) … Weiterlesen