Rezension /// Frank Cho „University Freaks“ (cross cult)

Frank Cho ist ein Schwergewicht der US-amerikanischen Comicindustrie. Sein ausdrucksstarker Zeichenstil verhalf schon Spider-Man, Hulk und Iron Man zu neuer Eleganz. Aber Cho kann auch anders: spleenig. Mit University Freaks veröffentlicht cross cult seine gesammelten ‚Jugendsünden’.

Die kurzen Strips (meistens 4 Panels) schildern die verrückten Uni-Erlebnisse zweier Enten (Frank und Brandy), eines kettenrauchenden Schweins (Dean), eines Hörnchens (Ralph) und – als wären die anderen Fabelwesen nicht schon verspult genug – einer Bohne (Leslie). So weit, so abstrus. Aber es wird noch besser. Von unserem ökonomisierten Unisystem sind die University Freaks noch weit entfernt. Soll heißen: Chos Fabelwesen sind keine karrierebewussten Überflieger. Im Gegenteil: sie schwänzen Vorlesungen, verplempern ihre Zeit und lachen über schlechte Witze. Allzu menschlich.

Formal liefert Cho in University Freaks fein gearbeitete Panels in bester Funny-Manier – kurzweilig und garantiert politisch unkorrekt. Nicht selten wundert man sich über die Abstrusitäten, die einige Alltag nennen.  Diese sind unterlegt von wenigen Farben, damit das Setting nicht wie ein schwerer Schleier auf den Stories lastet. Das Tempo ist schnell. Die Erzählweise schroff. Technisch entwickelt Cho hier bereits paradigmatische Erzählelemente, die auch später in Liberty Meadows – einer weichgespülten Variante der University Freaks – wiederkehren: Episoden, in denen redundante Alltagssituationen bis ins Surreale verzerrt werden (#Minderjährige wollen Alkohol kaufen und scheitern #noch unberührte Nerds himmeln heiße Frauen an und scheitern). Dies geht allerdings nicht zu Lasten der Komik. Nein, die Pointe wird stets vom frischen Wind der Abwandlung umweht.

Mit University Freaks gelang Frank Cho der Durchbruch in Marvelhausen. Seitdem beherbergt seine Glasvitrine den „Best College Cartoonist Award“. Die Nachfolgeserie Liberty Meadows erhielt sogar den renommierten Max- und Moritz-Preis. Der vorliegende Band enthält ein Interview mit Cho sowie viele Illustrationen und Pin-Ups des Altmeisters. Empfehlung.

Frank Cho
University Freaks
cross cult

HC / 100 S.

 

University Freaks bei cross cult

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s