Die WAZ, der Sittenverfall und betrunkene Zivildienstverweigerer

Der Lokalteil der WAZ ist ja immer für einen Hingucker gut. Und das meine ich weder ironisch, noch zynisch. Das meine ich völlig ernst. Aber als ich gestern meine favorisierte Tageszeitung aufschlug, viel mir fast das Gebiss in die Kaffeetasse. Ein 22-Jähriger Zivildienstverweigerer wird zu einem Jahr hinter schwedischen Gardinen verurteilt und warum? Er pichelt lieber, anstatt seinen Dienst zu leisten. Dafür geht man natürlich gerne in den Bau. Wenn es wenigstens ideologische Gründe gäbe? Aber Nein, die gibbet nicht. Aber hey, wenigstens ist er ehrlich. Zu dumm nur, dass man als Steuerzahler auch noch seinen Knastaufenthalt mitfinanziert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s