Heute im Programm: Sozialistischer Diaabend

Über Weihnachten habe ich auf unserem Dachboden einen Karton voller Dias gefunden. Der Karton entpuppte sich als wahre Fundgrube, denn die Dias sind die gesammelten Reiseerinnerungen eines ehemaligen DDR-Bürgers, der den Ostblock in den 1970ern bereist hat. Jenes tat er sehr ausgiebig. Er stakste durch den Spreewald, fror im bitterkalten Sankt Petersburg (damals natürlich Leningrad) und besuchte Moskau und die Schwarzmeerküste.

Da unser alter Diaprojektor seit geraumer Zeit seinen Dienst quittiert hat, blieb mir nichts anderes übrig als die Dias vor einer Lichtquelle zu positionieren, sie so gut wie möglich auszuleuchten um dann den Auslöser zu drücken. Nachträglich wurden die Bilder nur zugeschnitten und der Kontrast wurde angepasst, wie man beim unten stehenden Bild sehen kann. Was mich am meisten an diesem Bild fasziniert, sind die verwaschenen Farben und die Macken auf der Diaoberfläche, die dem Bild einen Hauch des Unperfekten oder Fragilen verleihen. Ähnlich verhält es sich mit den Spuren einer komplett vergessenen Zeit (siehe auch die Flickr Slideshow am Ende des Artikes), die sich so unnachgiebig in den ästhetischen Bildmittelpunkt drängen: die Kleidung, die Gebäude, der Schmutz, der Dreck. Dass alles sagt in diesem Fall mehr über den Kontext des Bildes aus, als die Bildkomposition selbst.

Dias abfotografieren – How To

Dias ohne Dia-Scanner oder Projektor abzufotografieren ist eine zeitintensive Angelegenheit. Du benötigst eine Lichtquelle, einen festen Untergrund und am besten noch etwas zum Fixieren (ansonsten kippt das gute Stück um). Die Schwierigkeit besteht darin, die Lichtquelle so auszurichten, dass die Oberfläche des Dias so wenig wie möglich reflektiert. Nicht ganz einfach, deshalb solltest du auch eine Menge Zeit mitbringen.

Doch was tun, wenn das Dia per sé zu dunkel aufgenommen wurde und die Lichtquelle zum Abfotografieren nicht ausreicht? Ganz einfach: Du kannst hinter dem Dia einen – möglichst – weißen Gegenstand positionieren, der das Licht widerrum gegen die Gegenseite des Dias wirft. Falls jemand eine bessere Möglichkeit kennt, dann lasst es mich wissen.

Das Album bei Flickr betrachten

3 thoughts on “Heute im Programm: Sozialistischer Diaabend

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s