Rezension /// Dan Cryan, Sharron Shatil & Piero „Kapitalismus“

Müssen seriöse Bücher eigentlich immer Textwüsten sein? Nein, sie müssen nicht. Manchmal sind sie sogar so informativ und spannend, dass man sie gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Der Sachcomic „Kapitalismus“ von Dan Cryan, Sharron Shatil & Piero ist ein gelungenes Beispiel dafür, bleiernde Theorie auf eine seriöse, aber leicht verständliche Weise in Form eines Comics aufzubereiten. Das 176-Seiten umfassende Buch spannt dabei den Bogen von der Feudalgesellschaft bis hin zum Autokauf und vergisst auch nicht die kritischen Stimmen. Von Theodor Adorno bis hin zu Adam Smith sind dabei alle vertreten, die sich auch nur im Entferntesten mit dem Kapitalismus beschäftigt haben. Als Einführung bestens geeignet.

 

dan cryan, sharron shatil & piero
„kapitalismus“
tibiapress / 176 Seiten / 10 Euro


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s