Die zweite Dimension

Was kommt vor der dritten Dimension? Ganz richtig: Die zweite Dimension. Diese lässt sich nämlich auf einen Bildschirm sehr schön abbilden. Länge und Breite, mehr braucht es nicht. Die Tiefe ersparen wir uns. Was zählt ist der Effekt, die Phrase. Doch ohne Tiefe wäre die Welt eine Scheibe und 3D-Bilder wahrscheinlich noch begehrter als sie ohnehin schon sind. Wirrer Kommentar Ende!

Ehm, da hätte ich fast noch was vergessen: wer wissen will, warum ahab heute ziemlich verwirrt zu sein scheint, der folge diesem Link. Dort werdet ihr eine Folge der ungarischen Zeichentrickserie „Adolars phantastische Abenteuer“ finden, die das alles erklären wird.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s