Dada durch Bill Gates

Der einzige Lichtblick des heutigen Tages ist Lee Hazlewoods wunderbar stumpfes „Pour‘ Man“. So fühlt man sich nachdem man 8 Stunden lang versucht hat, seinen Laptop von Windows „Fucking“ Vista zu befreien und elendig daran gescheitert ist. Nein, Bill Gates hat keine Seele und Microsoft ist der softwarisierte Teufel, der Vista, als einen allegorischen Raben in die Welt schickt, um dem modernen Prometheus die Leber aus dem Leibe zu kratzen. Und das immer wieder, jeden Tag. Dieser moderne Prometheus sitzt gerade am Schreibtisch und hackt diese Zeilen in die Tastatur seines guten alten, „FUNKTIONSTÜCHTIGEN“ XP-Rechners.

Lieber Herr Hazlewood, vielleicht können Sie diesen Post im Jenseits lesen. Ich habe heute Ihren Song „Pour‘ Man“ zu schätzen gelernt. Auf unnachahmliche Weise offenbart er mir, was man machen kann, wenn man am Ende ist und von Microsoft mit Füßen getreten wird: SELBSTJUSTIZ! Allerdings, und das muss ich noch hinzufügen lieber Herr Hazlewood, ist Ihr Durchgreifen leider nur in im Song möglich. Diese ausufernde Art von Gewalt widerspricht meinem moralischen Denken. Ich lasse lieber Sie für mich hassen! Danke sehr!

http://www.youtube.com/v/TR62_TcM1lI&hl=de&fs=1&

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s