classics /// Paul Simon „You Can Call Me Al“

So, Ahab hat seinen Urlaub beendet. Kopenhagen ist eine Reise wert kann ich euch sagen, neben ner Menge zu bestaunen gibt’s da auch sehr hübsche Menschen und ein prall gefülltes Nachtprogramm.

Ich werde auch gleich mal ne neue Rubrik eröffnen, die sich classics nennen wird und Songs vorstellt, die sich irgendwie in das Gehirn eingebrannt haben (oder von denen ich glaube, dass sie zu Unrecht im Radiogegniedel der Neuzeit untergegangen sind).

Den Anfang macht Paul Simons „You Can Call Me Al“ vom 1986er Album „Graceland„, das ich wie immer sehr empfehlen kann. Simon experimentiert auf dieser Platte sehr viel mit afrikanischen Instrumenten und Rhythmen, die sich zu quasi -westlichem Songwriting und seinen erzählerischen Qualitäten gesellen. Heute würde man das vermutlich mit dem Afro Beat-Stempel abstrafen, aber eigentlich ist es vielmehr als das.

Simons Karriere war in den 1980er Jahren stark angeschlagen. Ein erster Schritt zur Realisierung des neuen Projekts war der Song Gumboots der Boyoyo Boys. Simon schrieb einen Text für dieses Instrumentalstück und nahm es neu auf. Diese Version wurde der vierte Track des Albums.

Simon nahm das Album in Südafrika auf, was ihm teilweise Kritik einbrachte, da dort noch immer Apartheid herrschte und ein Bann für kulturelle Kontakte nach Südafrika bestand. Allerdings arbeitete er hauptsächlich mit schwarzen Künstlern aus Südafrika und Lesotho zusammen. Damit machte er diese Künstler einem breiteren Publikum in Nordamerika und Europa bekannt – allen voran die Gruppe Ladysmith Black Mambazo und den Sänger Ray Phiri von der Gruppe Stimela.“ (via Wikipedia)

http://www.youtube.com/v/ULjCSK0oOlI&hl=de&fs=1&

One thought on “classics /// Paul Simon „You Can Call Me Al“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s