akustisch /// Jordie Lane „The Publican’s Daughter“

Schön stumpfes Video zu einem erstklassigen Folksong. Jordie Lane stammt aus der Melbourner Folkszene und ja, dass ist der mit dem abgeranzten Hut. Ich frag mich auch dauernd, ob der Bart eigentlich angeklebt ist, weil der absolut unecht aussieht. Hmm, vielleicht wird sich die Frage nie klären. Sein Debüt „Sleeping Patterns“ gibts zurzeit nur als Import, aber es ist wirklich eine Investition wert, wenn man den Sound von Bob Dylan auf „Bringing It All Back Home“ gerne mag oder eben die Americana-Ausflüge Calexicos in ihren guten Tagen: Sumpfig bis dröge. Wenn ich irgendwann mal in der Wüste Nevadas landen werde und mein Straßenkreuzer wegen Motorschaden den Geist aufgibt, dann hoffentlich zu „Sleeping Patterns“.

http://www.youtube.com/v/5hhm4ZSi5Y4&hl=de&fs=1&

Jordie Lane zuhause.

One thought on “akustisch /// Jordie Lane „The Publican’s Daughter“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s