fyc /// Der Titanic-Internetführerschein

Die Fahrzeugführer unter euch und natürlich auch alle anderen sollten dieses grobe, achtkantige Gewächs kennen. Es wächst an manchen schwer einsichtigen Kreuzungen und regelt den Verkehrsfluss. Mit nur vier Buchstaben sagt es dabei alles, wird von jedem verstanden und hat sich wie eine schlechte Erinnerung in das Gehirn eingebrannt. Wenn im Leben nur alles so einfach wäre, wie sich im Schilderwald der StVO auszukennen.
Das Internet zum Beispiel: Daten-Highway sondergleichen… Informations-Flutwelle, von der man sich gerne hinfort tragen lässt, um dann nach wenigen Minuten festzustellen, dass man das Ufer gar nicht mehr sehen kann. Hin und wieder klickt man sich durch unbekannte Gewässer und schwupps hat man einen Vertrag von Opendownload am Haken. Solche traurigen Geschichten gibt es zahlreiche. 96 Euro, die man für essenziellere Dinge ausgeben kann. Wenn man sich letztlich gar nicht im Internet auskennt, dann findet man womöglich auch nicht die Muster-Antwortschreiben, um der Abzocke entgegen zu kommen.

Ein von mir sehr geschätztes Magazin hat sich mit dem Problem eines Internet-Führerscheins auseinander gesetzt. Das Ergebnis seht ihr unten. Ach ja, das Magazin heißt Titanic, man sollte sich also nicht über die Beschriftung der Schilder wundern.

(zum Vergrößern auf das Foto klicken)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s