rezension /// Coming Soon – „New Grids“

Man stelle sich vor: „Two dogs fucking on a carpet, a lover’s kiss and sunset!“ Hollywood würde das sicherlich ganz anders inszenieren, nämlich gar nicht. Coming Soon dagegen haben nicht nur ein Herz für Tiere, sondern denselben Muskel auch für herrlich verspulten Humor reserviert.

Nach dem fulminanten „‚Em Are I“ von Jeffrey Lewis & The Junkyard steht mit „New Grids“ von Coming Soon nun die nächste große Anti-Folk-Platte in diesem Jahr an. Und das wirklich Dumme an dieser Sache ist: Fast niemand kennt das Kollektiv um Ben Lupus (ehemals Antsy Pants) und Howard Hughes. Hier und da ein paar Blogeinträge, dort ein unlesbarer, weil französischer Presseartikel, und das war’s dann auch schon. Dabei knüpfen Coming Soon mit ihrem (un-) gewollt lakonischen Wortwitz an eine fast schon greise Tradition der Popkultur an, die ihre Wurzeln nicht etwa bei Adam Green oder den Moldy Peaches hat, sondern bei The Shaggs und Os Mutantes beheimatet ist.

Bei Coming Soon wird vorbildlich ein ziemlich sympathischer Dilettantismus durchexerziert, wohlbedacht aber nur auf der textlichen Ebene. Musikalisch umschifft man die seichten Gewässer und suhlt sich in Twee-poppigen Gitarrenlinien und allerlei Percussion-Beiwerk.

/// Coming Soon zuhause ///
/// Die Rezension erschien zuerst auf Intro.de ///

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s