Muscle Cars und Comic-Figuren

Wer schon immer wissen wollte, warum der Road Runner und nicht der Coyote zum Wappen des Plymouth wurde, der sollte sich auf Eines Tages (Zeitgeschichten auf Spiegel Online) den Artikel „PS, I Love You“ durchlesen. Auch wenn man sich weder für Comics noch für Muscle Cars interessiert, ist der Artikel ziemlich interessant, denn er bietet eine Fülle von Infos über die amerikanische Werbeindustrie der 1960er Jahre.

Hier ein kleiner Teaser aus dem Text:

Beep Beep! EEEYYOWWWW! Plymouth tells it like it is.“ Einen Autowerbeslogan wie diesen hatte es noch nie gegeben. Und so ein Werbemotiv, wie es über der Zeile prangte, auch nicht. Von Hand gezeichnet windet sich ein vom Drehmoment des Monstermotors grotesk verformter Wagen auf der doppelseitigen Anzeige, aus den Lufteinlässen auf der Haube bläst er Qualm wie ein Drache aus der Hölle durch seine Nüstern. Die Botschaft an sich war nicht neu: „Dieses Auto ist schnell!“ schrie die Anzeige dem Betrachter entgegen. Wie sie das tat, dagegen schon.

Der Text stammt von Michail Hengstenberg und wurde auf Eines Tages veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s