Le Moustache…

… da ich ja so langsam ein gewisses adoleszentes Stadium erreicht habe, bei dem sich das Alter in Form von neuen Jahresringen um die Augenpartie herum bemerkbar macht, mir aber die Blätter fehlen um ein Baum zu sein, wird es Zeit sich von den Jungspunden abzugrenzen und einen auf „Erwachsen“ zu machen.
Dazu habe ich ein spezielles Programm entworfen, das mich zu einem vollwertigen, mündigen Mitglied der Gesellschaft machen soll. Ein ganz wichtiger Programmpunkt auf meiner Agenda ist der Bartwuchs, der mit der Zeit die obskursten Züchtungen zu Tage gefördert hat. Nur eben nie den gewünschten Effekt hatte.

„Bart ist nicht gleich Bart“, sagte auch schon Bismarck, der mit seiner preussischen Popelbremse zu den berühmtesten Bartträgern gezählt werden kann. Recht hat er, denn mit dem Bart verhält es sich ähnlich wie mit dem Haupthaar. Rot, blond, scharz, braun – es gibt ihn in allen Farben und ebenso vielen Formen. Bei dem einen spriesst er nur partiell und bei dem anderen will er womöglich das ganze Gesicht verschlingen. Was er aber in jedem Fall zum Ausdruck bringt ist die Adoleszenz des Trägers.

Deswegen werde ich mir jetzt auch einen Bart wachsen lassen. Allerdings bräuchte ich Hilfe bei der Entscheidungsfindung. Ein ordentlicher „Tom Selleck“ wäre das angestrebte Ziel, allerdings gibt es auch diesen in allen möglichen Variationen. Was würde einen Kapitän wie mich am meisten kleiden?

4 thoughts on “Le Moustache…

  1. …also für mich persönlich kommt ja der Jihad Jack schon in die engere Auswahl, wobei das eher am Namen als am Aussehen liegt. Für dich,den gebildeten unter den Ozeandurchpflügern, geht eigentlich nur der Connoisseur! Er verleiht seinem Träger ein ausreichendes Maß an intellektueller Überlegenheit aber zugleich lässt er dem Betrachter nicht den geringsten Zweifel an der Autorität des Gesichtshaarträgers. Sowohl Intellekt als auch Entschlossenheit lassen sich durch den richtigen Gesichtsausdruck und dem perfekt getimeden Zwirbeln der Bartendigungen beliebig verstärken. Ungeachtet dessen, dass ich nicht die geringste Ahnung habe welche Bedeutung „connoisseur“ in meiner Muttersprache hat, rate ich Dir zu eben dieser Schenkelbürste.Gute Fahrt und Ahoi wünscht der schlaufuchsige Schlaufuchs

  2. Ich will ja kein Spielverderber sein, Liebster, aber ich glaube, für dich kommt auf Grund deiner Menge und Dichte deiner Barthaare höchstens der „business man“ in Frage, und selbst da habe ich Bedenken, dass du damit deine Männlichkeit unterstreichst. Außerdem: Gesichtshaare kann jeder: Ich schlage vor, du züchtest dir einen vollen Brusthaarpelz in Hasselhoff-Manier. Was hältst du davon?

  3. och menno, dann muss ich wohl noch warten. aber der „business man“ hat auch was. dazu noch eine pilotenbrille und eine polizeiuniform und die meere hätten ihren schutzpatron wieder… vielleicht könnte man dann noch über selbstgemachte tätowierungen nachdenken, aber das ginge wohl zu weit, vielleicht ein Hula-Hula-Mädchen oder einen wal… ein Hula-Hula-Mädchen, das auf einen wal reitet, ha, das ist die lösung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s